Facebook

Hausbau in Rheinbach

wappen rheinbach

Rheinbach liegt im Bundesland Nordrhein-Westfalen und ist eine Stadt im Rhein-Sieg-Kreis rund 18 Kilometer westlich der Bonner Innenstadt. Sie befindet sich im linksrheinischen Teil des Rheinlandes und in der Voreifel zum größten Teil noch in der Ebene der Kölner Bucht. Rheinbach besitzt den Sonderstatus „Mittlere kreisangehörige Stadt“. Das Stadtgebiet umfasst auch einige Dörfer des Ahrgebirges, das sich südlich anschließt. In diesem Gebiet leben heute etwa 27.500 Einwohner.

Der Name der Stadt Rheinbach entstand aus „Reginbach“. Dabei leitet sich der erste Teil des Namens vermutlich von dem althochdeutschen Wort „regan“= Regen ab, so dass mit dem späteren Namen des Ortes wohl zunächst ein Bach bezeichnet wurde, der nur bei Regen ausreichend Wasser führt.

Durch das Stadtgebiet Rheinbachs führte die Römische Wasserleitung aus der Eifel nach Köln, auch Römerkanal genannt und etwa ab 80 n. Chr. gebaut wurde. In der Stadt sind einige geborgene Teilstücke aufgestellt.

Im Jahr 762 erfolgte die erste Erwähnung der Ansiedlung, als der fränkische König Pippin und seine Frau Bertrada
der Abtei Prüm Ländereien in der Umgebung der heutigen Stadt Rheinbach schenkten.

Ein Edelmann namens Emelricus wird im 12. Jahrhundert als Herr von Rheinbach erwähnt. Das Geschlecht der Ritter von
Rheinbach, die zunächst „Angestellte“ Prüms waren, lebten auf der Rheinbacher Burg und wurden in der folgenden Zeit immer mächtiger. Die Vogteirechte wurden später an den Erzbischof von Köln übertragen, der nun Landesherr in Rheinbach war. Die Herren von Rheinbach befestigten den Ort mit Mauern, Türmen und Halbtürmen. Ohne Genehmigung des
Landesherrn erbauten die Ritter von Rheinbach eine Stadt. Der Ort wurde im Jahr 1298 erstmals als „oppidum“ bezeichnet. Im Jahr 1343 erwarb der Kölner Bischof alle Rechte an Stadt und Burg Rheinbach zurück und die Stadt blieb bis 1789 Teil des Erzstifts Köln und so unter Kurkölner Kontrolle.

Nach den erfolgreich geführten Befreiungskriegen fiel Rheinbach im Jahr 1815 an Preußen und wurde zunächst Teil des
Großherzogtums Niederrhein und dann bis zum Jahr 1945 Teil der Rheinprovinz.

Mit dem Abriss der Rheinbacher Stadtbefestigung wurde im Jahr 1820 begonnen. Als preußischer Hauptort entwickelte sich
die Stadt zu einem wichtigen Behördenstandort. Da der hiesigen Beamtenschaft eine höhere Schulbildung ihrer Kinder sehr wichtig war, wurde bereits im Jahr 1852 eine höhere städtische Lehranstalt errichtet, die 1909 als Vollgymnasium anerkannt wurde. Der Anschluss an das Eisenbahnnetz im Jahr 1880 ermöglichte in der Folgezeit die Entwicklung einer bedeutenden Keramikindustrie, welche um 1960 ihren künstlerischen Höhepunkt fand. Noch heute arbeiten hier zwei Betriebe.

Während des Zweiten Weltkrieges wurde Rheinbach stark in Mitleidenschaft gezogen. Durch Bombardierungen aus der Luft wurden viele Gebäude, darunter auch die Pfarrkirche des Ortes, völlig zerstört.

Die Stadt Rheinbach und die bisher selbständigen Gemeinden Flerzheim, Hilberath, Neukirchen, Niederdrees, Oberdrees, Queckenberg, Ramershoven, Todenfeld und Wormersdorf wurden am 1. August 1969 zu der neuen amtsfreien Stadt Rheinbach zusammengeschlossen.

Die Blasonierung des Stadtwappens lautet:“ Im geteilten Feld, oben in Silber ein durchgehendes schwarzes Kreuz, unten gespalten, links in Silber ein mit dem Barte linkshin gewendeter blauer Schlüssel, rechts auf rotem Grund ein blau bewehrter halber silberner Adler am Spalt“. Das schwarze Kreuz steht für das Erzstift Köln, der Schlüssel deutet auf den heiligen
Petrus als Patron der Kirche oder des Erzstiftes hin und der Adler stammt aus dem Wappen der Grafen von Are-Hochstaden.

Wenn Sie also gemeinsam mit Ihrer Familie eine große Veränderung in Ihrem Leben planen und schon lange von den eigenen vier Wänden träumen, so ist das Gebiet in und um Rheinbach für einen Hausbau bestens geeignet.

Selbstverständlich gibt es in Rheinbach auch mehrere Einrichtungen für die Bildung unserer Jugend. Den Schülern stehen in der Stadt fünf Grundschulen, eine Förderschule, eine Gemeinschafts-Hauptschule, eine Realschule und drei Gymnasien zur Verfügung. In Rheinbach befinden sich weiterhin das Staatliche Berufskolleg Glas, Keramik, Gestaltung des Landes
Nordrhein-Westfalen sowie die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Auf die ganz kleinen „Knirpse“ warten die Kindergärten in der Stadt.

Ganz bestimmt werden auch Ihre Kinder mit Begeisterung eine der Schulen oder einen Kindergarten in Rheinbach besuchen und viele neue Freunde finden, falls Sie sich für den Hausbau in diesem Gebiet entscheiden.

In Rheinbach befinden sich viele schöne Sehenswürdigkeiten und bekannte Bauwerke wie z. B. das Glasmuseum Rheinbach, das Kutschenmuseum Mostert- eine private Sammlung historischer Fahrzeuge, die aus der Blütezeit der
Wagenbauer des 19. Jahrhunderts stammen, das Naturparkzentrum des Naturparks Rheinland im Himmeroder Hof, die Burgruine Tomburg bei Wormersdorf, der Hexenturm, der Wasemer Turm, der Kallenturm, der Windmühlenturm, der Bocksturm, der Himmeroder Hof, die Waldkapelle, die Römische Wasserleitung „Römerkanal“ und das Haus Am Bürgerhaus- es ist eines der ältesten Gebäude Rheinbachs mit Kellerteilen aus dem 16. Jahrhundert und war ehemals Gerberei, Lederhandel, Sägewerk/Holzhandel, Stellmacherei und Restaurant.

Überzeugen Sie sich doch einfach selbst und schauen bei Gelegenheit in einem unserer Musterhäuser der Region vorbei. Lassen auch Sie sich begeistern, wie schnell und ostengünstig man in Rheinbach innerhalb kürzester Zeit ein
wunderschönes Eigenheim bauen kann.

Es gibt also viele starke Argumente, die für einen Hausbau in diesem Gebiet sprechen.

Town & Country baut wertvolle, kostengünstige und energiesparende Häuser. Erfüllen Sie sich Ihre Wünsche beim Bau Ihres Traumhauses ganz einfach, jedes Haus gibt es in verschiedenen Variationen. Wir setzen beim Erstellen Ihres Hauses auf höchste Qualität und diese wird unabhängig überprüft. Wenn Sie mit Town & Country bauen, sind Ihnen ein Festpreis und eine kurze Bauzeit garantiert. Sie haben sogar ein kostenloses Rücktrittsrecht. Weiterhin sind Sie durch die konkurrenzlosen Schutzbriefe abgesichert, die im Festpreis enthalten sind. Damit ist Ihr Haus auch eine gewinnbringende Anlage.